Spinatquiche

Spinat-Quiche mit Pfeffer und Muskat

60 min
Ein Klassiker der französischen Küche ist die Quiche Lorraine. Eine schmackhafte Variation ist diese mit Spinat.

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

400 g blanchierten Blattspinat
1 mittelgroße gewürfelte Zwiebel
4 Eier
2 EL Butter
250 ml Sahne
100 g Feta
Fuchs Muskatnuss gemahlen
Fuchs Knoblauch granuliert
Fuchs Pfeffer weiß gemahlen
1 TL mittelscharfer Senf
1 Packung Blätterteigrolle aus dem Kühlregal
Fuchs Tafelsalz mit Meersalz
etwas Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 1490 kj (352 kcal)
Fett: 28.7 g
davon gesättigte Fettsäuren: 17 g
Kohlenhydrate: 13.5 g
davon Zucker: 0.9 g
Eiweiß: 10.4 g
Salz: 1.3 g

Zubereitung

1

Den Backofen vorheizen (E-Herd: 210°C/Umluft: 180°C).

Quicheform mit Butter ausstreichen und mit Blätterteig auslegen.

2

Butter in einem Topf auf mittlerer Hitze zerlassen und darin die Zwiebeln anschwitzen, gut abgetropften Spinat hinzugeben und mit Muskatnuss, Knoblauch, Pfeffer und Senf würzen.

3

Spinat auf dem Teig verteilen. Sahne und Eier verquirlen, mit ein wenig Salz und Muskatnuss würzen und über den Spinat gießen. Feta darüber streuen.

4

Quiche im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 210°C/Umluft: 180°C) ca. 40 Minuten backen.

Nach dem Backen zehn Minuten auskühlen lassen, dann vorsichtig anschneiden und servieren.