Ras el Hanout Nussburger mit Chili-Avocado-Dip

Ras el Hanout-Nuss-Burger

35 min

Vegetarische Burger gibt es viele – diese brotlose Nuss-Burger-Variation mit Ras el Hanout nur einmal. Eine fruchtige Mango-Note kombiniert mit frischer Orange krönt den Burger zu etwas ganz Besonderem.

Zutaten für Ras el Hanout Burger

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

100 g gehobelte Haselnüsse
200 g Tofu, natur
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 kleine rote Zwiebel
2 Eier
40 g frisches grobes Paniermehl (vom Bäcker)
1 TL Fuchs Tafelsalz mit Meersalz
1 TL Fuchs Ras el Hanout
½ Limette
1 Orange
1 vollreife Avocado
7 EL Olivenöl
½ TL Fuchs Chilis in Flocken
1 Prise Zucker
150 g Babyleafsalatmischung
1 reife Mango

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 1860 kj (445 kcal)
Fett: 34.2 g
davon gesättigte Fettsäuren: 4.0 g
Kohlenhydrate: 20.9 g
davon Zucker: 8.4 g
Eiweiß: 13.6 g
Salz: 1.4 g

Zubereitung

1

Die Haselnüsse in einer Pfanne rösten. Tofu abtropfen lassen und zusammen mit den Haselnüssen im Blitzhacker zerkleinern.

2

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Haselnuss-Tofu, Frühlingszwiebeln, Eier, Paniermehl, 1 TL Tafelsalz mit Meersalz und Ras el Hanout in eine Schüssel geben, mischen, vier Burger formen und auf einen Teller legen.

3

Limette und Orange auspressen. Das Fruchtfleisch der Avocado zusammen mit Limettensaft, der Hälfte des Orangensafts, einem Esslöffel Olivenöl, Chilis Flocken, Salz und Zucker pürieren.

4

Avocado-Fruchtfleisch zusammen mit Limettensaft, der Hälfte des Orangensafts, 1 EL Olivenöl zu einem Dipp pürieren. Mit Chillies, 1 Prise Salz und Zucker würzen.

5

3 EL Olivenöl mit dem restlichen Orangensaft, wenig Salz und einer Prise Zucker zu einer Salatsauce verrühren.

6

Das restliche Öl erhitzen und die Burger darin rundherum bei mittlerer Hitze fünf Minuten braten.

7

Salat mit der Vinaigrette mischen und den Burger mit dem Salat und der Avocadosauce servieren.

8

Salat, Mangowürfel mit der Salatsauce mischen, anrichten und den Burger anlegen. Avocado-Dipp in einem Schälchen dazu servieren.