Quinoa Porridge mit Himbeeren

Quinoa-Safran-Porridge mit Himbeeren

30 min

Edler Safran und feine Vanille machen dieses Quinoa-Porridge zu einem ganz besonderen Frühstück!

Zutaten für das Quinoa porridge

Zutaten

1 Fuchs Bourbon Vanilleschote
300 g Quinoa
600 ml Milch
1 Prise Fuchs Tafelsalz mit Meersalz
5 EL brauner Zucker
1 Dose Fuchs Safran gemahlen
1 Orange
400 g Himbeeren
300 g griechischer Joghurt, 10 % Fett
30 g gehackte Pistazien

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 2520 kj (602 kcal)
Fett: 21.5 g
davon gesättigte Fettsäuren: 9 g
Kohlenhydrate: 78.9 g
davon Zucker: 16.2 g
Eiweiß: 19.7 g
Salz: 0.4 g

Zubereitung

1

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem kleinen Messer herauskratzen. Vanillemark, Milch, eine Prise Salz, 3 EL braunen Zucker und Safran aufkochen. Dabei ab und zu mit einem Schneebesen umrühren, damit nichts am Topfboden anbrennt. Die Quinoa in ein Sieb geben und mit heißem Wasser gründlich abspülen.

2

Die Quinoa zufügen und circa 20-22 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Quinoa von der Kochplatte ziehen und ca. 5 Minuten im geschlossenen Topf quellen lassen. Anschließend im kalten Wasserbad abkühlen lassen.

3

Inzwischen die Orange auspressen. Die Hälfte der Himbeeren (200 g) mit Orangensaft und dem restlichen braunen Zucker pürieren. Den griechischen Joghurt unter den abgekühlten Porridge heben.

4

Quinoa-Porridge auf vier Schälchen verteilen. Mit Himbeeren und Himbeersauce anrichten und mit Pistazien bestreuen.

5

Tipp: Zur Quinoa schmecken auch andere Früchte wie zum Beispiel Nektarinen, Pfirsiche, Erdbeeren oder Heidelbeeren.

Um Abwechslung auf den Tisch zu bringen schmecken anstelle der Quinoa auch andere Getreidesorten wie Hirse oder Buchweizen sehr gut. Jedes Getreide hat aber andere Garzeiten, diese bitte auf der jeweiligen Packungsanweisung beachten.