Bestellungen bis zum 18.12.2019 werden bis 19.12.2019 verschickt!* 🎄 Mehr Informationen

Perlhuhn auf Steinpilzragout mit Spinatknödel

70 min

Eine feine Speise abseits des klassischen Bratens. Das Perlhuhn wird begleitet von außergewöhnlichen Knödeln zum kulinarischen Highlight.

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

Für die Spinatknödel
300 g Brot vom Vortag
150 ml Milch
300 g Blattspinat
1 Zwiebel
30 g Butter
2 Eier
20 g Parmesan, gerieben
2 EL Mehl
1 Prise frisch geriebene Fuchs Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Für das Steinpilzragout
25 g Fuchs getrocknete Steinpilze
500 g gemischte Pilze
1 Schalotte
10 g Butter
200 ml Sahne
1 Fuchs Lorbeerblatt
¼ TL Fuchs Salbei gerebelt
¼ TL Fuchs Petersilie gefriergetrocknet
Für das Perlhuhn
4 Stück Perlhuhnbrust Supreme (à je 160 g)
1 EL Butterschmalz
Salz
Pfeffer
1 TL Fuchs Rosa Beeren ganz

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 3337 kj (796 kcal)
Fett: 46.6 g
davon gesättigte Fettsäuren: 23.5 g
Kohlenhydrate: 39.8 g
davon Zucker: 5.9 g
Eiweiß: 52.9 g
Salz: 2.66 g

Zubereitung

1

Für die Spinatknödel den Spinat waschen und in kochendem, leicht gesalzenem Wasser kurz blanchieren. Direkt in eiskaltem, ebenfalls leicht gesalzenem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Mit den Händen ausdrücken und fein hacken. Beiseite stellen.
Das Brot in grobe Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch lauwarm erwärmen und darüber gießen. Ziehen lassen.

2

Währenddessen die Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Butter andünsten. Den Spinat dazugeben. Beides zur Knödelmasse geben. Dann Eier, Mehl und Parmesan zugeben und alles gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken. Beiseite stellen und 30 Minuten ziehen lassen.

3

Die Steinpilze nach Packungsanleitung einweichen und grob hacken. Die Schalotte würfeln. Die frischen Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen, Schalotte und Steinpilze darin anbraten. Die frischen Pilze portionsweise dazu geben und bei starker Hitze anbraten. Mit der Sahne aufgießen, das Lorbeerblatt, Salbei und Petersilie zufügen. Zugedeckt etwa 15 Minuten schmoren lassen. Danach bei niedriger Temperatur warm halten.

4

Den Ofen auf 120 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und darin die Perlhuhnbrust mit der Hautseite nach unten von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Bei dem Supreme-Schnitt bleibt der Flügelknochen erhalten, er muss für die Zubereitung nicht aus dem Fleisch herausgelöst werden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach oben im Ofen ca. 35 Minuten garen.

5

Aus der Knödelmasse mit angefeuchteten Händen Knödel formen. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Sieden bringen und die Knödel im heißen, nicht kochenden Wasser ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.

6

Die Spinatknödel abtropfen lassen und auf dem Steinpilzragout anrichten. Die Perlhuhnbrust schräg aufschneiden und daran legen. Mit Rosa Beeren bestreuen.