Lachs von der Planke mit Gurken und Radieschen

145 min

Eine ganze, saftig-würzige Lachsseite für alle Gäste, mariniert mit Dillspitzen und fruchtig-scharfem Piment D’Espelette – auf dem Brett gegrillt. So einfach gelingt manchmal das Besondere!

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

Für den Lachs
1 Lachsseite (1,2 - 1,4 kg) küchenfertig entgrätet, auf der Haut belassen
2 kleine Zitronen
1 TL Fuchs Tafelsalz mit Meersalz
1 EL Fuchs Dillspitzen
1 TL Fuchs Piment D'Espelette Chili
Olivenöl
½ TL Fuchs Fleur de Sel
Für den Gurken-Radieschen-Salat
3 Bio-Mini-Gurken (Snackgurken)
1 ½ TL Fuchs Tafelsalz mit Meersalz
2 TL Weißweinessig
1 Bund Radieschen
2 TL Rotweinessig

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 2435 kj (582 kcal)
Fett: 35.2 g
davon gesättigte Fettsäuren: 7.47 g
Kohlenhydrate: 5.2 g
davon Zucker: 3 g
Eiweiß: 61 g
Salz: 4.02 g

Zubereitung

1

Vorbereitungen: Grillbretter in heißes Wasser legen, mit einem Gewicht beschweren und mindestens 2-3 Stunden weichen lassen.

Tipp: Spezielle Grill-Brettchen gewährleisten schonendes Garen von Fisch auf dem Grill und geben auch ein schönes Raucharoma ab. Es gibt sie im Grillfachhandel, in Baumärkten und Pflanzenzentren. Alternativ lässt sich der Lachs auch einfach auf der Haut und in einer Grillschale zubereiten.

2

Das Lachsfilet auf der Fleischseite mit Zitronensaft einreiben und leicht salzen (bei diesem frühen Salzen können die Gewürze besser einziehen). Dillspitzen und Piment D’Espelette über das Filet streuen, mit Öl beträufeln, mit Klarsichtfolie bedecken. Den Lachs 2-3 Stunden gekühlt marinieren.

3

Gurken schälen, in Scheiben schneiden, kräftig salzen und mit Weißweinessig beträufeln. Radieschen putzen, waschen, vierteln und ebenfalls kräftig salzen. Mit etwas Rotweinessig beträufeln. Das Gemüse ebenfalls ziehen lassen.

Tipp: Für die Optik können die Gurken mit dem Sparschäler auch „streifig“ geschält werden: Dazu werden sie längs geschält und immer eine Sparschälerbreite Platz gelassen.

4

Jetzt wird gegrillt: Dünne Scheiben von der Zitrone schneiden und nebeneinander auf den gewässerten Brettern platzieren. Den Lachs je nach Anzahl der Bretter zerteilen und mit der Hautseite nach unten darauf legen.

5

Die Glut sollte gleichmäßig durchgeglüht und rot glimmend, von einer dünnen Ascheschicht überzogen sein. Für indirektes Grillen die Glut auf einer Seite des Grills aufschichten und den Lachs auf der anderen Seite platzieren. Mit geschlossenem Deckel ca. 20-25 Minuten garen.

6

Gurken und Radieschen abtropfen, mischen und einige Tropfen Olivenöl zugeben. Zum Lachs servieren.