Indisches Buttermilch Hähnchen mit Papaya-Salsa

Bei diesem Grillrezept zieht ein Hauch Indien bei dir ein. Dafür sorgen Kardamom, Kreuzkümmel, Curry, Zimt & Co.

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

4 frische Hähnchenbrüste (wahlweise mit Haut)
500 g Buttermilch
2 Knoblauchzehen
1 TL Fuchs Kardamom, ganz (zerdrückt und ohne Kerne)
½ TL Fuchs Cumin (Kreuzkümmel), gemahlen
½ TL Fuchs Curry english style „Goldelefant“
½ TL Fuchs Zimt, gemahlen
½ TL Fuchs Paprika, rosenscharf
2-3 Fuchs Sternanis, ganz
2 EL Olivenöl
1 Bio-Zitrone
Fuchs Fuchs Tafelsalz mit Meersalz
Fuchs Pfeffer, gemahlen
1 halbe Riesenpapaya (ca. 300 g)
1 rote Zwiebel
1 große rote Chilischote
1/2 Bund Koriandergrün
1/2 Bund Minze
brauner Zucker
1 TL Fuchs Anis, gemahlen

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 1306.9 kj (312.6 kcal)
Fett: 18.2 g
davon gesättigte Fettsäuren: 4.18 g
Kohlenhydrate: 12.8 g
davon Zucker: 10.6 g
Eiweiß: 25 g
Salz: 1.78 g

Zubereitung

1

Olivenöl mit Kreuzkümmel, Kardamomschoten, Zimt und Paprika, rosenscharf verrühren und mit der Buttermilch mischen. Sternanis und den Saft einer halben Zitronen unterrühren. Die Marinade in einen großen Gefrierbeutel geben und die Hähnchenbrüste dazugeben. Einmal gut vermengen und alles mindestens 6 Stunden ziehen lassen.

2

Die Papaya von Schale und Kernen befreien und das Fruchtfleisch knapp ½ cm groß würfeln. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Chilischote längs aufschneiden, die Samen entfernen, die Hälften waschen und fein schneiden. Das Koriandergrün und die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
Papaya, Zwiebel, Chili, Koriandergrün und Minze mischen und mit Anis, Salz, dem übrigen Zitronensaft (2 EL) und einer kleinen Prise Zucker anmachen.

3

Die Hähnchen aus der Marinade nehmen, etwas abtupfen und auf dem heißen Grill von beiden Seiten ca. 5 Minuten scharf anbraten. Danach ca. 5-8 Minuten ruhen lassen.

4

Das Hähnchen mit der Papaya-Salsa garniert servieren.