Curry

45 min Einfach

Ein kulinarischer Ausflug nach Indien: Ein würziges, vegetarisches Curry mit duftendem Basmatireis.

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

1 EL Butterschmalz
1 Zwiebel
400 g Knollensellerie
400 ml Kokosmilch
1 TL Fuchs Cardamom ganz
½ TL Fuchs Cumin
3 TL Fuchs Curry "Goldelefant"
1 Stück Fuchs Chili Birds Eye
Fuchs Meersalz
Fuchs Pfeffer weiß gemahlen
50 g Okraschoten
50 g Stangenbohnen
50 g grüne Erbsen
2 Baby-Auberginen
1 Salatgurke
4 EL Sonnenblumenöl
1 Bund frisches Koriandergrün
250 g Basmatireis
2 EL Naturjoghurt
4 EL Cashewkerne
1 walnussgroßes Stück Ingwer

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 1720 kj (411 kcal)
Fett: 14.3 g
davon gesättigte Fettsäuren: 4.1 g
Kohlenhydrate: 59.4 g
davon Zucker: 4.5 g
Eiweiß: 10.5 g
Salz: 1.1 g

Zubereitung

1

Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Knollensellerie schälen und in zentimetergroße Würfel schneiden.

Den Ingwer schälen, fein würfeln. Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Cardamom, Cumin und Ingwer, ohne Farbe zu nehmen, dünsten. Mit Curry bestäuben, verrühren. Sellerie und Kokosmilch zugeben, unter Rühren aufkochen und weich köcheln.

2

In der Zwischenzeit das restliche Gemüse verarbeiten. Dazu die Okraschoten waschen und den Stiel abschneiden.

Die Fäden der Bohnen entfernen. Gurke schälen und der Länge halbieren. Das Kerngehäuse mit einem Teelöffel herausheben und die Gurkenhälften in zentimeterbreite Stücke schneiden. Okras, Bohnen und Erbsen in leicht gesalzenes, kochendes Wasser geben, nach einander bissfest kochen. Anschließend in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

3

Die Gurken mit der Hälfte des Sonnenblumenöls 4 Minuten in einer Pfanne dünsten und danach auf einen Teller geben.

Die Auberginen der Länge nach halbieren und in einer Pfanne braten, bis sie goldgelb und weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4

Bohnen und Okras in mundgerechte Stücke schneiden. Bohnen, Okra, Gurken, Erbsen und Auberginen zum Sellerie-Curry geben, erhitzen, mit Meersalz und Pfeffer würzen. Für die nötige Schärfe Chilischote zerbröseln, zugeben, verrühren und kurz ziehen lassen.

Ideal dazu Basmati Reis: Cashewkerne grob hacken und zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Topf geben. 375 ml Wasser hinzugeben, aufkochen und eine Minute sprudelnd kochen lassen. Anschließend den Topf mit einem Deckel verschließen, die Herdplatte ausschalten und 20 Minuten garziehen.

Das Curry anrichten, mit frisch gehackten Koriandergrün bestreuen und zusammen mit dem Reis servieren.